22.07.2017
DRK Kreisverband
Tecklenburger Land e.V.

Groner Allee 27
49477 Ibbenbüren
Tel. (05451) 5902-0
E-Mail:
info@drk-te.de

Wir sind für Sie da:
Montag bis Donnerstag
07:30 bis 16:30 Uhr
Freitag
07:30 bis 12:30 Uhr

Neues Stellenangebot. Letztes Update: 17. Juli 2017. [Klick hier]
Willkommen!
Startseite DRK-TE
Wer wir sind
DRK-Dienstleistungen und DRK-Einrichtungen (Essen auf Rädern, Beratung, Unterstützung...)
Klassische Rotkreuzaufgaben (Erste Hilfe Kurse, Blutspende...)
DRK Kindergärten
DRK-Ortsvereine
Jugendrotkreuz (JRK)
Sie möchten helfen
Termine
Service, empfohlene Links und Downloads, Betriebsrat-Infos
Stellenbörse
Kontakt
Impressum/Disclaimer



Aktuelle Termine
22.07.2017
Erste Hilfe Kurs in Ibbenbüren
22.07.2017
***abgesagt***Erste Hilfe Auffrischung in Ibbenbüren
22.07.2017
Erste Hilfe Ausbildung in Lengerich
22.07.2017
Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder
23.07.2017
Sonntag und Montag: Blutspende in Steinbeck
26.07.2017
Erste Hilfe Ausbildung in Ibbenbüren als Zweitage-Kurs
28.07.2017
Blutspende in Püsselbüren/ Familienzentrum
29.07.2017
Erste Hilfe Kurs in Ibbenbüren
[Zum vollständigen Terminkalender]
Holen Sie sich die DRK-App auf Ihr Smartphone. Klicken Sie bitte hier!
© 2013
DRK KV Tecklenburger Land

DRK-TE Banner


Willkommen beim DRK Kreisverband Tecklenburger Land


Der DRK Kreisverband Tecklenburger Land e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuzgemeinschaft und umfasst 22 DRK-Ortsvereine im Altkreis Tecklenburg. Unsere vielfältigen Aufgaben und Arbeitsbereiche, die sowohl von einem engagierten Ehrenamt als auch von hauptamtlichen Profis wahrgenommen werden, stellen wir auf diesen Seiten vor. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Hilfe im Zeichen der Menschlichkeit.


15.05.2015
Ein überraschendes Lauftalent
Sebastian Brink erfolgreich beim Teekotten-Lauf! Manchmal dauert es ein Bisschen länger, bis man seine verborgenen Talente entdeckt. Ist die Laufleidenschaft aber erst einmal geweckt, gibt es hein Halten mehr.
So ergeht es gerade Sebastian Brink. Bei dem begeisterten Fußballer wurde erst vor wenigen Wochen per Zufall ein Talent für den Laufsport entdeckt. Und das zeigt er auch – denn Sebastian, der eine geistige Behinderung hat, erreichte vor kurzem bei seinem ersten 10 km - Lauf den fünften Platz seiner Altersklasse.

Sebastian (24) lebt in einem sogenannten AUW-Haus (Ambulant Unterstütztes Wohnen) in Hopsten und wird durch Mitarbeiter des DRK Tecklenburger Land im Alltag unterstützt. Silke Schröer, Betreuerin der Wohngemeinschaft und selbst leidenschaftliche Hobbyläuferin, erkannte das Potential von Sebastian. „Er ist unglaublich sportlich, spielt Fußball und ist immer offen für neue Herausforderungen.“ Sie fingen an, gemeinsame Runden durch Hopsten zu laufen. Schnell stellte sich heraus, dass in Sebastian deutlich mehr steckt. Die Trainingsrunden machten ihm zwar großen Spaß, aber er konnte sein Potential noch nicht voll ausreizen.



Auf dem Foto von links nach rechts: Andreas Reiners, Sebastian Brink, Silke Schröer, Hans-Jürgen Artz


Also suchten die beiden Anschluss im „Laufzentrum Rheine“. Dort konnten Sebastian und Silke ihr Hobby in einer Gemeinschaft erleben und trotzdem entsprechend dem eigenem Leistungsvermögen trainieren. Hans-Jürgen Artz, selbst erfahrener Marathon- und Ultraläufer sowie ausgebildeter Lauftrainer und Andreas Reiners vom Laufzentrum Rheine unterstützten das Vorhaben, Sebastian im Laufsport zu fördern. Denn Laufen ist nicht gleich Laufen: Man benötigt einiges an Grundlagenwissen im Laufsport, sowie Erfahrungen im Wettkampfverhalten.
Schon nach den ersten Trainingseinheiten konnte Sebastian seine Leistungen weiter verbessern, sodass die Teilnahme an einer ersten Laufveranstaltung nahe lag. Und so nahm er gemeinsam mit der Laufgruppe am 8. Mai am „Teekotten-Lauf“ in Emsdetten teil. Für die bei Läufern und Zuschauern gleichermaßen beliebte 10-km-Strecke hatten sich fast 300 Läufer angemeldet. Sebastian bereitete sich intensiv auf den Lauf vor, bekam wertvolle Tipps von seinen Begleitern und strebte eine Zielzeit von ca. 60 Minuten an.

Am Tag der Veranstaltung überraschte Sebastian dann alle - er war wesentlich schneller als vermutet. Bei der ersten offiziellen Laufveranstaltung seines Lebens erreichte er einen beachtlichen 108. Platz in der Gesamtwertung und einen sensationellen fünften Platz in seiner Altersklasse. Er schaffte die Strecke in einer Nettozeit von 00:50:08.

Sebastians Erfolg ist auch ein Beispiel dafür, wie schon durch ein wenig Engagement von Vereinen und Einzelpersonen die Inklusion von Menschen mit Behinderung im Freizeitbereich gelingen kann. Das Laufzentrum Rheine beglückwünscht Sebastian Brink für seinen Erfolg und freut sich, dass er und Silke Schröer ihre Laufgruppe auch in Zukunft verstärken werden. Das gemeinsame Training der Laufgruppe findet jeden Donnerstag um 18:30 Uhr statt, der Treffpunkt ist am TAT in Rheine.


« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz